Rueda-Figuren und Ansagen
Figur Beschreibung
Pa al media Die Figur dient zur Synchronisation am Anfang der Rueda. Bei der Aufstellung zeigt die linke Schulter des Salseros zur Kreismitte. Die Schritte ähnlich einem "Cucaracha" tanzen. Beim Schritt am Platz - Richtung Kreismitte - die gefassten inneren Hände nach unten führen. Anschließend wieder hochschwingen lassen, sodass sich eine schöne wiegende Bewegung einstellt, wobei der Kreis mal größer, dann wieder kleiner wird. Dies wird solange getanzt, bis sich alle Paare synchronisiert haben und das erste Kommando angesagt wird, z.B. "Arriba".
La flaca y la gorda Auf 3 wird ein großer Schritt in die Kreismitte getanzt, wodurch sich dieser stark verkleinert. Dort dann normal ein Sequenz "Pa al media" tanzen, um anschließend auf 7 wieder den großen Schritt nach außen zu setzen. Die Kommandos "La flaca" und "La gorda" können auch unabhängig voneinander angesagt werden.
Arriba Aus Sicht des Salseros gehen alle Paare nun vorwärts, bis das nächste Kommando angesagt wird.
Abajo Aus Sicht des Salseros tanzen die Paare nun rückwärts im Uhrzeigersinn.
Dame
(una, dos, dos con dos)
Aus der "Guapea" kommend wird der Schritt des Salseros wieder gewechselt. Er geht bei 1 vorwärts und gibt seine Partnerin an den im Uhrzeigersinn folgenden Salsero ab. Gleichzeitig, bzw. bis 2-3 wendet er sich nach rechts zu seiner neuen Salsera, mit der er nun auf 5-6-7 die "Dile que no" tanzt. Bei "Dame dos" muss er sich etwas mehr beeilen und schon bei 1-2-3 zur übernächsten Dame gehen. Wird "Dame dos con dos" angesagt, klatscht er bei 2 und 3 jeweils in die Hände, während er zur übernächsten Salsera wechselt.
Otra Otra ist keine Figur. Es ist die Aufforderung, die vorherige Figur zu wiederholen.
Al centro Hier die Aufforderung, den Kreis enger zu machen bzw. die Lücken zu schließen.
Fuera Die Aufforderung, den Kreis weiter zu machen.
Coco Der Salsero hebt seine linke Hand und geht unter seinem Arm zur nächsten Salsera.
Cogito con Coco Die Salsera in eine Damendrehung - rechts - bei 5-6-7 führen. Dann auf 1-2-3, wie bei "Coco" den linken Arm heben und unter ihm zur nächsten Dame gehen. Wird nur "Cogito" angesagt tanzt die Salsera nur ihre Drehung, die in die aktuelle Aktion eingefügt wird.
Enchufla Enchufla ist ein Platzwechsel mit Linksdrehung. Die Salsera wird ab 2 linksherum am Salsero vorbei gedreht, der nun bei 5-6-7 gegen den Uhrzeigersinn zur nächsten Salsera geht und mit ihr eine "Dile que no" tanzt.
Enchufla doble Entsprechend dem "Stop and Go", wird beim ersten "Enchufla" die Salsera an der Schulter gestoppt und zurückgedreht. Den zweiten "Enchufla" normal tanzen und zur nächsten Salsera gehen.
La Prima
Adios
Bei 1-2-3 nimmt der Salsero seine Salsera an seine rechte Seite und greift mit seiner rechten Hand auf Hüfthöhe an ihren Rücken. Bei 5-6-7 machen beide - Seite an Seite - eine halbe Rechtsdrehung. Bei 1-2-3 geht er nun entgegen den Uhrzeigersinn zur nächsten Salsera und tanzt mit ihr auf 5-6-7 die "Dile que no".
La Prima con la hermana Beginnt wie "La Prima", nach der Drehung geht der Salsero einen Schritt mit links in die Kreismitte. Gleichzeitig streckt er dabei seinen linken Arm in die Mitte. Anschließend geht er wieder zurück und führt seine Salsera an seiner rechten Hand in eine Drehung. Danach mit ihr die "Dile que no" tanzen!
Pelota
(dos, dos con dos)
Zuerst tanzt die Salsera einen "Enchufla", gefolgt von einer "Kubanische Drehung" des Salseros mit Handtausch hinter seinem Rücken, dann zur nächsten (dos - übernächsten; dos con dos - übernächsten und dabei zweimal klatschen) Salsera.
Setenta In Doppelhandhaltung (L-R, R-L) ein- und ausdrehen der Salsera unter der linken Hand des Salseros, gefolgt von zwei "Enchuflas".

Bei der vorhergehenden "Guapea" in die Doppelhandhaltung wechseln. Nun folgt bei 5-6-7 eine Rechtsdrehung der Salsera. Der Salsero führt dazu die linke Hand nach oben, die rechte Hand bleibt unten. Als Resultat ist ihr rechter Arm normal vor dem Körper und ihre linke Hand liegt auf ihrem Rücken und hält oberhalb ihrer rechten Hüfte seine rechte Hand. Jetzt dreht die Salsera bei 1-2-3 linksherum wieder aus. Den ersten Schritt setzt sie leicht nach hinten, sozusagen als Anlauf. Danach stehen sich beide wie vorher gegenüber. Jetzt folgen zwei "Enchuflas, erst er, dann sie und zum Abschluss die "Dile que no".

Setenta complicado Der Anfang ist wie unter "Setenta" beschrieben. Allerdings macht der Salsero nach ihrer "Enchufla", bei 5-6-7, eine Rechtsdrehung mit Handtausch hinter seinem Rücken. Nun geht er mit seinem linken Fuß einen Schritt in die Mitte des Kreises und holt seine Salsera nach, während er schon wieder rückwärts nach außen geht. Wenn die Salsera in der Kreismitte angekommen ist, macht sie eine Rechtsdrehung und geht dabei wieder zum Außenrand des Kreises zurück. Diese Sequenz wird einmal wiederholt bevor die "Dile que no" eingeleitet wird.
Bayamo Aus der "Guapea" kommend die rechten Hände fassen. Nun vollführt die Salsera eine 1¼-Rechtsdrehung bei 5-6-7 an die rechte Seite des Salseros; Er macht dabei ¼-Drehung nach rechts. Am Schluss stoppt er ihre Drehung indem er seine rechte Hand auf ihre rechte Schulter legt und ihr vorne (unten) die linke Hand reicht.

Nun führt er sie an der linken Hand über zwei Klaven links um ihn herum bis sie wieder vor ihm steht. Er behält die ganze Zeit seine Position bei und tanzt währenddessen beispielsweise den Grundschritt.

Bei 1 hebt er seine rechte Hand und führt sie rechts um ihn herum zurück bis sie wieder vor ihm steht. Die linke Hand bleibt dabei die ganze Zeit unten. Sie macht zuerst eine Rechtsdrehung um die eigene Achse hinter ihm. Hierzu setzt sie auf 1 den rechten Fuß vor, bei 2 den linken Fuß zurück, um dann bei 3 den rechten Fuß um 180 nach rechts gedreht hinter ihm aufsetzen. Anschließend geht die Salsera nun bei 5-6-7 um ihren Salsero herum, bis sie wieder vor ihm steht. Sie hat nun ihre linke Hand hinter ihrem Rücken.

Jetzt tanzt die Salsera an beiden Händen vor ihm eine Linksdrehung mit Platzwechsel, ähnlich "Enchufla". Abschließend tanzen beide einen "Sombrero" (dabei erst ca. eine ¼-Drehung nach rechts und bei der Auflösung eine ½-Drehung nach links).

Bayamo abajo del puente Wie oben bei "Bayamo" beschrieben bleibt im ersten Teil alles gleich. Allerdings führt er seine Salsera nur über eineinhalb Klaven links um ihn herum bis sie rechts neben ihm steht.

Nun taucht er bei 5-6-7 ab und bringt dabei seine linke Hand, die auf seiner rechten Rückenseite ist, über seinen Rücken wieder vor sich. Er tanzt dabei einen Grundschritt und dreht nicht.

Jetzt macht sie mit beiden gefassten Händen eine Linksdrehung. Zur Auflösung legt er bei 5 seine rechte Hand über seinen Kopf auf die linke Schulter (Nacken), gefolgt von seiner linken Hand, die er dann auf seiner rechten Schulter ablegt. Zum Abschluss noch eine "Dile que no" folgen lassen.

Con la mano Alle bilden Hand an Hand mit Blick zur Mitte einen Kreis, der Salsero macht einen Schritt in die Mitte, geht wieder zurück und wechselt dann vor sich seine rechte Salsera zur linken Seite.
Sientala Salsera mit beiden Händen an die rechte Seite ins Körbchen drehen und auf seinem rechten Oberschenkel absetzen. Meist kommt dieses Kommando am Ende der Rueda und bildet den krönenden Abschluss.

Mai Tai

6 cl Brauner Rum
2 cl Cointreau
2 cl Limettensaft
1 TL Brauner Zucker
Eiswürfel und Crushed Ice
Minzezweig
1 Stück Annanas
Strohhalme
Ein großes Wiskyglas zur Hälfte mit Crushed Ice füllen. Einige Eiswürfel zusammen mit dem Rum, Cointrau, Limettensaft und Zucker kräftig im Shaker schütteln. Durch ein Barsieb in das Glas abseihen und kurz umrühren. Mit einem Stück Annanas sowie Minzzweig garnieren und mit zwei Strohhalme servieren.
Home Impressum & Datenschutz info@salsa-cocktails.de